Vita

Name: Christin Farr geb. Ullrich
Geburtsjahr: 1976

Christin Farr lebt in Stuttgart und arbeitet in ihrem Atelier mit Showroom in Schwieberdingen, dem Ort ihrer Kindheit.

Wenn sie malt, hat sie die Möglichkeit mit Öl, Resin, Struktur und Acryl zu spielen um komplexe und unerwartete Farbkreationen und Strukturen zu schaffen.

Sie öffnet die Gedanken der unbegrenzten Realität, kreiert Illusionen und hinterfragt die gesehene Wirklichkeit indem dem sie durch Farbveränderungen Zweifel setzt.

All ihre Werke verbindet eines: Lebe das Leben bunt in all seinen Facetten und Möglichkeiten!

Christin Farr ist Autodidaktin und kann auf zahlreiche Ausstellungen wie z.B. in Dubai, Amsterdam, Paris und Florenz und Preisnominierungen im Ausland blicken.

Ausstellungen

 

2019
diverse Ausstellungen in ihrem eigenen Showroom in Schwieberdingen
Veröffentlichung in „Charakterköpfe – Stuttgarts Junge Wilde“

2018
Art Shopping Paris
Einzelausstellung Galerie Norbert Nieser Stuttgart
Veröffentlichung im Kunstbuch „INTERNATIONALE KUNST HEUTE 2018“
Kunstmesse Art Space Oman

2017
Kunstmesse Leipzig
Kunstmesse ArtStage Freiburg
Galerie Brücke 54 Frankfurt
Art Shopping Paris (vertreten durch Club des Ateliers d’Artistes)
Einzelausstellung Galerie Saby Lazi Stuttgart
Amsterdam International Art Fair
Vernissage/Einzelausstellung Berlitz Berlin Kurfürstendamm
Ingolstädter Art Expo International
Veröffentlichung im Kunstbuch „INTERNATIONALE KUNST HEUTE 2017“
Francisco Goya International Award Barcelona
Ausstellung in der Galleria360 in Florenz
Kunstmesse World Art Dubai
Ausstellung FineArtGalleryDubai
Vernissage/Einzelausstellung Brenner Stuttgart
Vernissage/Einzelausstellung Hüttig&Rompf Stuttgart

2016
Kunstmesse Leipzig
Einzelausstellung Galerie Feldstraße 79 Bremen
Ausstellung Bruckmühle Schwieberdingen

2014
freie Ausstellung in der Galerie Nestel Stuttgart

2013-2014
unter Vertrag bei der Galeristin und Agentur more-image

Auszeichnungen

 

2017
Veröffentlichung in “Internationale Kunst heute”

Finalist “Global Art Award”

2016
Nominierung für den KITZ Award 2017